C14NZ Motoren auf ca.75 PS hochrüsten

Hinweis: Umbaumaßnahmen sollten mit dem TÜV abgesprochen werden.

Dazu wird benötig an Teilen:

  • 1 Nockenwelle vom 13S (75 PS) Motor mit Nockenwellenrad, aus einen Kadett E oder Ascona C
  • 1 Abgaskrümmer vom 13S Motor
  • 1 doppeltes Hosenrohr mit anschließendem Rohr was bis zum Mittelschalldämpfer geht, auch vom 13S Motor
  • 1 Gewindehülse für Lambdasonde  M18x1,5 Gewinde kostet Neu ca.4,00€, eine Mutter M18x1,5 reicht auch aus
  • 1 Karosserieunterlegsscheibe in der Größe M10 (am besten eine kraft ausübende Druckscheibe leicht gewölbt)

 

1.Nockenwelle:

Nockenwelle austauschen wie gewohnt, entweder mit Opel Spezialwerkzeug oder durch Demontage des Nockenwellengehäuses, dann kann auch bei bedarf das ganze Nockenwellengehäuse getauscht werden. Achtung wenn das Nockenwellengehäuse vom 1.3 S verwendet wird muss ein Deckel angefertigt werden um die Bohrung der mechanischen Kraftstoffpumpe zu verdecken.

 

2.Riemenscheibe

An der Riemenscheibe wird eine zweite Markierung angebracht und zwar 10mm im Bogen gemessen nach rechts versetzt, die Markierung kann mit einem Meißel, oder Körner eingeschlagen werden.

 

3.Verteiler:  

Am Verteiler muss der Zapfen um ca. 3mm gekürzt werden, die wegfallende Dichtung tut nichts zur Sache da die 13S Nocke anders aufgebaut ist als die 1.4er Nockenwelle. Nach dem abtrennen die Schnittkante rundherum kurz mit einer Feile bearbeitet so dass kein Grat vorhanden ist.

Verteiler einbauen und auf Grundeinstellung (neue Markierung Riemenscheibe) befestigen.

 

4.Auspuff:

Der Abgaskrümmer kann so wie er ist ausgetauscht werden, grundsätzlich alle Dichtungen durch neue ersetzen.

Nun wird die Gewindehülse der Lambdasonde ins Hosenrohr eingearbeitet (eingeschweißt), dazu wird ein 19mm großes Loch ins Hosenrohr gebohrt, dabei ist es egal in welchem Rohr man es anbringt.

Darin wird die vorhandene Lambdasonde montiert.

Nachdem das Hosenrohr montiert ist wird das Verbindungsrohr  zwischen Hosenrohr und Katalysator angefertigt. 

Das Verbindungsrohr passgenau abschneiden, ungefähr da wo der rote Strich ist, dazu das Rohr unterm Fahrzeug für die richtige Länge reinhalten.

Nun trennt man den Verbindungsflansch zum Katalysator vom Originalen Hosenrohr ab und schweißt diesen passgenau ans neue Verbindungsrohr an.

Damit kann das Rohr montiert werden und die Auspuffanlage ist somit fertig gestellt.

 

5.Nockenwellenrad

Die Arretierungsbohrung am Nockenwellenrad auf 10mm aufbohren, dies dient als ersatz eines einstellbarem Nockenwellenrades, nun können die Steuerzeiten durch das vergrösserte Loch fein eingestellt werden.

Bei der Montage des Nockenwellenrades zusätzlich die M10 Karosseriescheibe verwenden, (Schraube).

Schraube mit 50Nm + 2x90° festziehen.